Anliegen

Das Anliegen von GanzMenschSein

Der Kongress GanzMenschSein ist ein non-profit Projekt mit dem Anliegen, ganzheitliche Übungssysteme einem breiteren Publikum bekannt zu machen. In der Veranstaltungsreihe zum Kongress werden für Interessierte eine Reihe von Vorträgen, Filmen und „spritituellen Cafes“ zum jeweiligen Thema angeboten, um es kennen lernen und zu vertiefen. Der Abschlusskongress bietet neben Vorträgen zu neuen wissenschaftlichen Untersuchungen über die gesundheitliche Wirksamkeit von Übungswegen, Fachvorträge und viele Workshops zum jeweiligen Themen an. Zentraler Aspekt aller Übungen in diesem Rahmen, ist eine Schulung der bewussten Achtsamkeit, die sich unmittelbar auf alle Alltagssituationen auswirkt.

Wird Achtsamkeit in der Tiefe trainiert, erkennt der Übende seine natürliche innere „Verbundenheit mit allem Sein“. Es entsteht mehr Mitgefühl und Verantwortung für die Mit- und Umwelt und mehr Wachsamkeit und Präsenz im Alltag. Der Übende beginnt kleine Schritte der Veränderung zu gehen, erneuert sich selbst und diese Veränderung wirkt auf sein Umfeld und die Gesellschaft ein. Die spirituellen Übungswege können so zum Mittelpunkt persönlicher und gesellschaftlicher Entwicklung werden, zu eine Art „Gesundheitssports der Zukunft“.

Die Veranstaltungsreihe und der Kongress GanzMenschSein richtet sich an Interessenten aus Osnabrück und aus dem Osnabrücker Umland. Durch das Einzugsgebiet der beteiligten Bildungshäuser sind auch Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und der ganze Norden mit einbezogen.

Mehr zum Veranstaltungskonzept finden sie unter der Rubrik Presseinformationen.